TeleColumbus baut Kabelnetz in Berlin aus

Der Kabelnetzbetreiber TeleColumbus baut derzeit massiv sein Netz in Berlin aus. Wie Tele Columbus mitteilte werden derzeit rund 300 Kilometer Glasfaser- und Koaxkabel in Berlin verlegt. Dadurch werden 214.000 Haushalte in Berlin zukünftig nicht nur Fernsehen, sondern auch Internet und Telefon per Kabel nutzen können.

Im Jahr 2008 konnten bereits 66.000 Kunden von den Ausbauarbeiten profitieren. Die Investitionen für den Ausbau in der Hauptstadt betragen laut TeleColumbus mehr als 30 Millionen Euro. Nach eigenen Angaben betreut TeleColumbus in Berlin ca. 75% aller Kabelanschlüsse.

Durch den Ausbau steht auch Digitalem Fernsehen in HDTV-Qualität technisch gesehen nichts mehr im Wege. Theoretisch kann jeder Kabelanschluss eine Bandbreite von bis zu 2,3 Gigabit pro Sekunde erreichen.

Neben TeleColumbus ist in Berlin auch noch der Kabelanbieter Kabel Deutschland tätig, welcher zum Teil auf das Kabelnetz von TeleColumbus zurückgreift.

Pressemitteilung von TeleColumbus

Tags: , , ,



2 Kommentare to “TeleColumbus baut Kabelnetz in Berlin aus”

  1. Hannelore Beudot sagt:

    warum kann man bei Umzug innerhalb Berlins sich nicht einfach ummelden lassen, sondern muss für die alte Adresse die Kündigungsfrist einhalten, also doppelt bezahlen?
    MfG Hannelore Beudot

  2. admin sagt:

    Normalerweise sollte man den Anschluss an die neue Adresse mitnehmen können, falls dort auch der gleiche Anbieter verfügbar ist. Falls dies nicht der Fall ist, ist eine vorzeitige Kündigung reine Kulanz des Anbieters. Am Besten hier nochmal die Hotline anrufen und versuchen den Sachverhalt zu klären.

Schreibe einen Kommentar