Beiträge abgelegt unter ‘Kabelanbieter’

Kabelanbieter Hamburg

Freitag, Dezember 4th, 2009

In Hamburg versorgt Sie Deutschlands größter Kabelanbieter Kabel Deutschland mit TV, Internet und Telefon per Kabelanschluss.

In den letzten Jahren hat Kabel Deutschland sein Kabelnetz in Hamburg modernisiert und bietet schnellste Breitbandanschlüsse mit momentan bis zu 32 MBit/s an.

Durch das eigene Kabelnetz ist Kabel Deutschland unabhängig vom normalen Telefonnetz und kann Ihnen möglicherweise einen schnelleren Internetanschluss als normale Telekomanbieter anbieten. Bei Tests im Hamburger Kabelnetz wurden sogar bereits 200 MBit/s erreicht!


KabelBW mit neuem Chef

Dienstag, Februar 3rd, 2009

KabelBW hat den Posten des Vorstandsvorsitzenden neu besetzt. Wie lange geplant wechselt der bisherige Vorstandsvorsitzende Klaus Thiemann in den KabelBW Beirat. Neuer Chef von KabelBW wird ein alter Bekannter. Harald Rösch, bislang Geschäftsführer bei Hansenet und Aufsichtsratvorsitzender von Alice übernimmt absofort die Geschäfte.

Unter Thiemann ist KabelBW erfolgreich gewachsen. Mit Hansenet bzw. Alice hat Rösch ein fast beispielloses Wachstum erreicht, bleibt abzuwarten ob er das bei KabelBW wiederholen kann.


Konjunkturpaket für Kabelanbieter?

Samstag, Januar 31st, 2009

Die Bundesregierung plant u.a. mit Ihrem Konjunkturpaket II bis Ende 2010 bislang nicht versorgte Gebiete mit Breitbandanschlüssen auszustatten. Desweiteren sollen bis 2018 für alle Haushalte Internetanschlüsse mit 50 MBit/s und mehr zur Verfügung stehen. Einen konkreten Förderungsplan will die Regierung bis Mitte Februar 2009 vorstellen.

In diesen Prozess hat sich nun der deutsche Kabelnetzbetreiberverband ANGA eingeschaltet. Man fordert die Bundesregierung auf, den Wettbewerb nicht durch Subvention von Telekommunikationsunternehmen zu verzerren. Die Kabelnetzbetreiber hätten in den letzten Jahren zwischen 20 und 30 Prozent ihrer Umsätze in die Netzmodernisierung investiert, allein im vergangenen Jahr rund 750 Millionen Euro. Auch in 2009 wird in ähnlicher Größenordnung investiert.

Subventionen sollten laut ANGA ausschließlich dort genehmigt werden, wo noch kein schneller Internetanschluss vorhanden ist, also meist in ländlichen Regionen, nicht aber in Metropolregionen.

Desweiteren plane man bis Mitte 2009 24 Millionen Haushalte mit Breitband-Internet zu versorgen. Durch die Einführung des neuen DOCSIS 3.0 Standards könnten so Bandbreiten von 100 Megabit/s erreicht werden. (Quelle: Golem)