Beiträge abgelegt unter ‘kabel’

Ärger mit Unitymedia-Vertretern

Sonntag, Januar 18th, 2009

In den Medien häufen sich die Berichte über zweifelhafte Praktiken der Vertriebspartner von Unitymedia. Da deren Lohn einzig und allein von der Provision, die sie für einen neuen Vertrag erhalten abhängt, versuchen diese unwissende Bürger zu täuschen und ihnen einen neuen Vertrag einzureden.

Das Nachrichtenportal DerWesten hat bereits einige Male über diese Praktiken berichtet. Aktuell kocht in Dortmund die Wut hoch. Dort haben Unitymedia-Vertreter sich als Mitarbeiter einer Wohnungsgesellschaft ausgegeben und versucht den Mietern neue Verträge zu verkaufen. Unter dem Vorwand der Kabelanschluss müsse kontrolliert werden, versuchten die Vertreter Einlass in die Wohnung zu erhalten. Auch mit GEZ-Kontrollen wurden die Mieter schikaniert. Selbst bei Mieter, die gar keinen Kabelanschluss haten, wurde nicht locker gelassen.

Unitymedia hat sich zwar von den rüden Methoden ihrer Vertriebspartner distanziert, teilweise aber diese auch gerechtfertigt. Man müsse schließlich sein Eigentum, den Kabelanschluss in der Wohnung, überprüfen dürfen. Verbraucherschützer sehen dies aber ganz anders, schließlich ist der Kabelanschluss meist im Keller, in der Wohnung ist ledigleich eine Kabeldose installiert.

Wer sich überlegt einen Kabelanschluss zuzulegen, sollte sich deshalb am besten im Internet informieren und diesen dort bestellen. Dann erlebt man keine böse Überraschung mit unfreundlichen und unseriösen Vertretern.

Weitere Blogger, denen das Verhalten von Unitymedia und ihren Vertretern ein Ärgernis ist:


Unitymedia modernisiert Kabelnetz in Mühlheim

Sonntag, Januar 18th, 2009

Der Kabelanbieter Unitymedia modernisiert vom 13. bis zum 23. Januar 2009 sein Kabelnetz in Mühlheim an der Ruhr.

Aufgrund der starken Nachfrage nach Internet und Telefon über Kabel, verdreifacht Unitymedia seine Kapazität in Mühlheim an der Ruhr. Davon profitieren direkt rund 86.000 Haushalte, die reibungslose Versorgung mit Highspeed-Internet ist damit auch für die nächsten Jahre in Mühlheim gesichert.


Großer Netzausbau bei Unitymedia

Freitag, Januar 9th, 2009

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia macht sich fit für die Zukunft. In mehreren Städten wird momentan das Kabelnetz modernisiert und für Breitbandinternet aufgerüstet.

Gerade abgeschlossen wurden die Arbeiten in Wiesbaden. Mehr als 105.000 Haushalte mit Kabelanschluss können absofort auch Internet und Telefon über Kabel nutzen. Ebenfalls abgeschlossen worden sind die Arbeiten am Kabelnetz in Aachen. Bereits im Dezember wurden 22.000 Kabelanschlüsse in Dinslaken, 43.000 in Herzogenrath, 56.000 in Moers, 26.000 in Dorsten und 57.000 in Arnsberg und Meschede modernisiert.

Aktuell wird u.a. das Kabelnetz in Herford und Minden ausgebaut. Ab 30. Januar können dann 78.000 Kabelkunden Triple-Play nutzen.

Informieren Sie sich über die Angebote von Unitymedia und bestellen Sie diese über uns: Aktuelle Unitymedia Angebote


Premiere bei Unitymedia

Freitag, Januar 9th, 2009

Der Bezahlsender Premiere ist nicht nur per Satellit empfangbar, sondern auch über Kabel. Der Kabelanbieter Unitymedia bietet für Sportbegeisterte ein eigenes Premiere-Paket an.

Mit dem Unitymedia Premiere Paket sieht man alle Spiele der 1. Bundesliga live, auch die komplette zweite Bundesliga wird live übertragen. Selbstverständlich kann man auch statt der einzelnen Spiele, die Bundesligakonferenz schauen. Obendrein dazu gibt es noch die Top-Spiele der Primera División aus Spanien live.

Buchbar ist das Paket für alle Unitymedia-Kunden aus Hessen und NRW. Aktuell kostet das Paket 19,90€ monatlich.


TeleColumbus baut Kabelnetz in Berlin aus

Mittwoch, Januar 7th, 2009

Der Kabelnetzbetreiber TeleColumbus baut derzeit massiv sein Netz in Berlin aus. Wie Tele Columbus mitteilte werden derzeit rund 300 Kilometer Glasfaser- und Koaxkabel in Berlin verlegt. Dadurch werden 214.000 Haushalte in Berlin zukünftig nicht nur Fernsehen, sondern auch Internet und Telefon per Kabel nutzen können.

Im Jahr 2008 konnten bereits 66.000 Kunden von den Ausbauarbeiten profitieren. Die Investitionen für den Ausbau in der Hauptstadt betragen laut TeleColumbus mehr als 30 Millionen Euro. Nach eigenen Angaben betreut TeleColumbus in Berlin ca. 75% aller Kabelanschlüsse.

Durch den Ausbau steht auch Digitalem Fernsehen in HDTV-Qualität technisch gesehen nichts mehr im Wege. Theoretisch kann jeder Kabelanschluss eine Bandbreite von bis zu 2,3 Gigabit pro Sekunde erreichen.

Neben TeleColumbus ist in Berlin auch noch der Kabelanbieter Kabel Deutschland tätig, welcher zum Teil auf das Kabelnetz von TeleColumbus zurückgreift.

Pressemitteilung von TeleColumbus


Kabel Deutschland bald mit neuem Eigentümer?

Montag, Januar 5th, 2009

Laut einem Bericht bei Golem strebt der Chef von Kabel Deutschland Übernahmen von kleineren Kabelanbietern wie KabelBW und Unitymedia an. Seiner Meinung nach sind die Kabelnetze den Telefonnetzen technologisch weit überlegen und Bandbreiten bis 100 Mbit/s bereits jetzt kein Problem mehr.

Auch zu den Gerüchten, dass u.a. Vodafone an einer Übernahme von Kabel Deutschland interessiert sein könnte, nahm der KabelDeutschland-Chef Stellung. Für Telekommunikationsunternehmen sind die Kabelnetzbetreiber interessant, da deren Netz die letzte Meile einschließt also den direkten Hausanschluss. Momentan muss dieser Anschluss „teuer“ bei der Deutschen Telekom gemietet werden. Sollte Vodafone KabelDeutschland übernehmen, könnte man diese Kosten einsparen und wäre unabhängig von den Leistungen der Telekom.