Liberty Media übernimmt Unitymedia

Noch vor kurzem gab es Berichte über einen bevorstehenden Börsengang des Kabelanbieters Unitymedia in diesem Jahr. Dieser kann nun abgesagt werden, denn der amerikanische Medienunternehmer John Malone übernimmt mit seiner Liberty Media Group 100% der Anteile an Unitymedia für den stolzen Kaufpreis von 3,5 Mrd. Euro.

Malone wollte bereits 2002 in den deutschen Kabelmarkt einsteigen. Auch diesmal gab es wohl mehrere Interessenten für Unitymedia, so soll auch Rupert Murdoch an Unitymedia interessiert gewesen sein.

Inwieweit der Verkauf sich für die Kunden von Unitymedia positiv auswirkt, bleibt abzuwarten. Der neue Eigentümer will sicherlich auch auf seinen stolzen Kaufpreis eine gute Rendite erwirtschaften.



Ein Kommentar to “Liberty Media übernimmt Unitymedia”

  1. […] Medienunternehmer John Mallone hat damit für die Übernahme gut 3,5 Mrd. Euro gezahlt. Ob er jetzt nach den anderen Kabelanbieter Kabel Deutschland, KabelBW und PrimaCom greift, bleibt […]

Schreibe einen Kommentar